Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1) Routinekontrolle überführte Gaststätten-Einbrecher

Nürnberg (ots) - Einer Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost fiel am 19.04.2000, gegen 05.00 Uhr, ein Radfahrer auf der Dr.-Gustav-Heinemann-Brücke in Nürnberg auf. Der 30-jährige Mann wurde einer Verkehrskontrolle unterzogen. Da er einen Rucksack mit einer größeren Menge von Hartgeld mitführte, wurde er von den Polizeibeamten über die Herkunft des Geldes befragt. Daraufhin flüchtete der Mann, konnte jedoch von den Beamten wenig später gestellt und festgenommen werden. Neben Münzgeld im Wert von ca. 900 DM, führte der Mann in seinem Rucksack das typische Einbruchswerkzeug wie Schraubendreher, einen Hammer und Handschuhe mit. Als ihm die Handschellen angelegt wurden, gab er zu, dass er kurz zuvor in eine Gaststätte in Mögeldorf eingebrochen sei. Dort hatte er ein Fenster eingeschlagen und aus dem Innenraum der Sportgaststätte, insbesondere aus aufgestellten Automaten, ca. 900 DM entwendet. Der Mann wurde noch am gleichen Tag von der Kriminalpolizei vernommen. Er gestand zwei weitere Einbrüche in nahe gelegene Gaststätten im letzten Monat. Hierbei machte er eine Beute von insgesamt 3.000 DM, meist Münzgeld aus Automaten und Zigaretten. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 DM. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Telefon: 0911-211-2011/12 Fax: 0911-211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: