Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2313) Eisbrocken auf Pkw geworfen

    Nürnberg (ots) - Ein 14-Jähriger wurde am vergangenen Samstag (13.12.2008) nach kurzer Fahndung festgenommen, weil er von einer Brücke einen Eisbrocken auf einen fahrenden Pkw geworfen hatte. Es entstand lediglich Sachschaden.

    Der Jugendliche stand kurz nach 20:00 Uhr auf der "Sandreuthbrücke", die in der Nürnberger Südstadt über den Frankenschnellweg führt. Dort warf er nach bisherigem Ermittlungsstand einen Eisbrocken auf vorbeifahrende Fahrzeuge und traf dabei den Pkw einer 40-jährigen Oberpfälzerin.

    Die Frontscheibe trug mehrere Risse davon, blieb aber erhalten. Die Insassen (zwei Erwachsene und zwei Kinder) kamen mit dem Schrecken davon.

    Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten wenig später zur Festnahme des 14-Jährigen. Er legte sofort ein Geständnis ab.

    Nach abgeschlossener Sachbehandlung wurde der Beschuldigte seinen Eltern übergeben. Wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr erfolgte Anzeige. Zusätzlich dürften zivilrechtliche Forderungen geltend gemacht werden.

    Bert Rauenbusch

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: