Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2230) Rabiaten Hundehalter ermittelt

    Fürth (ots) - Am 28.11.2008 wurde eine 49-jährige Frau vor ihrem Haus von einem Hundehalter ins Gesicht geschlagen. Der Tatverdächtige konnte nun ermittelt werden.

    Zur Tatzeit ging ein zunächst unbekannter Hundehalter mit zwei Hunden (Zwergpinscher und Pudel) in der Fürther Südstadt spazieren. In der Ullsteinstraße sprach ihn die 49-jährige Geschädigte an und bat darum, dass die Hunde ihr "Geschäft" nicht vor dem Wohnanwesen hinterlassen sollten. Während des Gesprächs setzte einer der beiden Hunde seinen Haufen direkt vor die Beschwerdeführerin.

    In Folge des sich nun entwickelnden Streitgespräches schlug der Mann unvermittelt zu und traf sie mit der Faust im Gesicht. Zudem beleidigte er seine "Kontrahentin" massiv. Eine zufällig anwesende Nachbarin konnte den Streit schlichten. Der Unbekannte entkam zunächst unerkannt.

    Überwachungsmaßnahmen der Polizeiinspektion Fürth führten bei einem erneuten Spaziergang am 02.12.2008 zu dem 41-jährigen Mann aus der Nachbarschaft. Dieser zeigte sich geständig. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung und Beleidigung.

    Michael Sporrer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: