Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2225) Diebstahlsserie aufgeklärt

    Fürth/Nürnberg (ots) - Einem 19-Jährigen konnte die Polizei in Fürth nun mehr als 20 Straftaten nachweisen. Der Mann ist geständig.

    Im August 2008 wurde der in Fürth wohnhafte Mann wegen des Besitzes von Rauschgift festgenommen. Bei einer im Anschluss daran durchgeführten Wohnungsdurchsuchung wurde u.a. ein Karton mit Schlüsseln aufgefunden.

    Die Ermittlungen der Polizei führten zunächst zu einem Hotel im Stadtteil Oberfürberg. Dort hatte er Anfang August aus Spinden im Umkleideraum der Angestellten Bargeld, ein Mobiltelefon und vor allem Wohnungsschlüssel sowie Gruppenschlüssel des Hotels entwendet. Noch am gleichen Tag öffnete er mit den erbeuteten Schlüsseln mehrere Hotelzimmer und entwendete hieraus weiteres Bargeld sowie ein Videospiel. Mit den Schlüsseln verschaffte er sich im Laufe der Zeit Zugang zu einem Sportverein in Fürth. Auch dort wurde geringes Bargeld und ein Mobiltelefon entwendet.

    Der Gesamtentwendungsschaden liegt bei ca. 250 Euro Bargeld. Zudem wurden 5 Mobiltelefone entwendet.

    Im Zuge der weiteren Ermittlungen konnte ein Diebstahl aus einem geparkten Pkw in Fürth geklärt werden. Der Pkw wurde mit dem zuvor im Hotel entwendeten Originalschlüssel geöffnet.

    Der 19-Jährige ist zudem geständig, einen Einbruch in das Förderzentrum in Fürth begangen zu haben, bei dem ein Laptop und 30 Euro Bargeld entwendet wurden. Des Weiteren verschaffte sich der junge Mann in zwei Fällen Zugang zu freistehenden Einfamilienhäusern in Fürth. Diesbezüglich wird der Mann wegen Hausfriedensbruchs zur Anzeige gebracht. Weiterhin gestand der 19-Jährige den Diebstahl von insgesamt 4 Fahrrädern, die zum Teil als Transportmittel zu den Tatorten genutzt wurden.

    Für zwei Taten benannte er einen 17-jährigen Mittäter, der ebenfalls in Fürth wohnhaft ist. Eine Tat wurde in Nürnberg ausgeführt. Der Beschuldigte zeigte sich in allen Fällen geständig und gibt an, das Bargeld zur Beschaffung von leichten Drogen verwendet zu haben. Die Straftaten wurden allesamt im Tatzeitraum Juli bis September 2008 verübt. Durch das umfangreiche Geständnis des Tatverdächtigen konnten so auch Straftaten aufgedeckt werden, die zum Teil von den Geschädigten noch nicht zur Anzeige gebracht worden waren.

    Michael Sporrer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: