Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2154) Durch gefälschten Pass aufgefallen

    Feucht (ots) - Ein 39-jähriger Serbe fiel bei einer Kontrolle am Samstagabend, 22.11.2008, auf der Rastanlage Feucht auf. Der 39-Jährige war zusammen mit einem 42-jährigen Slowenen aus Berlin mit einem BMW der 7er Reihe mit Luxemburgischen Kennzeichen in Richtung München unterwegs.

    Bei der Kontrolle wies sich der 39-Jährige mit einem slowenischen Reisepass aus. Den Fahndern der VPI Feucht fiel aber sofort auf, dass es sich bei dem Reisepass um eine Fälschung handelte. Die Überprüfung seiner Fingerabdrücke mittels "Fast-ID" erbrachte andere Personalien und zwei Fahndungstreffer. Demnach wurde der 39-Jährige wegen schweren Bandendiebstahls von der Staatsanwaltschaft Mannheim gesucht.

    Der 39-Jährige hatte sich unter falschen Personalien in Berlin bei den Meldebehörden angemeldet und somit auch einen Sozialversicherungsausweis mit seiner neuen Identität erhalten. Seitens einer Ausländerbehörde aus Baden-Württemberg wurde er seit Januar zur Abschiebung gesucht.

    Peter Grimm/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: