Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2133) Nach tätlicher Auseinandersetzung Rauschgift aufgefunden

Fürth (ots) - Am späten Abend des 19.11.2008 wurde eine Person bei einer tätlichen Auseinandersetzung verletzt. Bei dem anschließenden Polizeieinsatz wurde Rauschgift aufgefunden. Am Mittwoch, gegen 23.00 Uhr, wurde die Polizei zu einer Streitigkeit in eine Wohnung in der Fürther Altstadt gerufen. Im Verlauf der Auseinandersetzung schlug der 27-jährige Mann mehrfach auf seine ebenfalls 27-jährige Lebensgefährtin ein. Die eintreffenden Polizeibeamten mussten den Mann unter Anwendung von körperlicher Gewalt von der mittlerweile am Boden liegenden Geschädigten fernhalten. Durch die Schläge erlitt die in Nürnberg wohnhafte Frau Schmerzen im Kopfbereich und wurde vorsorglich in eine Klinik transportiert. Der 27-Jährige wurde vorläufig festgenommen und zur Polizeiinspektion Fürth verbracht. Bei der körperlichen Durchsuchung fanden die Beamten eine Haschischplatte mit einem Gewicht von etwas unter 100 Gramm vor. Der Mann, der einen Atemalkoholwert von knapp 1 Promille aufwies, räumte in seiner Vernehmung ein, zudem Drogen am Abend konsumiert zu haben. In seiner Vernehmung räumte er alle ihm zur Last gelegten Taten ein. Er wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung und einem Vergehen nach dem Betäubungsmittelgesetz zur Anzeige gebracht. Michael Sporrer/hu Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: