Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2102) Verstärkte Geschwindigkeitskontrollen im Landkreis Erlangen-Höchstadt - Fazit: Kraftfahrer fahren durchwegs vernünftig

Erlangen/Höchstadt (ots) - Von Mittwoch bis Freitag vergangener Woche (12. bis 14.11.2008) kontrollierten Polizeibeamte im Landkreis Erlangen-Höchstadt verstärkt die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeiten. Ziel dieser dreitägigen Schwerpunktaktion war es, durch verstärkte Kontrollen die Verkehrsteilnehmer zum dauerhaften Einhalten der Höchstgeschwindigkeiten zu bewegen, um hierdurch auch zur Verkehrssicherheit und zur Senkung der schweren Verkehrsunfälle beizutragen. Die überwiegende Anzahl der Verkehrsteilnehmer fuhr zurückhaltend, was durch eine Beanstandungsquote von 2,5 % dokumentiert wird. Über 190 Stunden waren Beamte und Messgeräte im Einsatz. 83 "Raser" erhielten eine Anzeige, knapp 700 Verkehrsteilnehmer wurden wegen geringfügiger Geschwindigkeitsüberschreitungen mit einem Verwarnungsgeld belegt. Im Bereich einer Zone 30 erreichte der Spitzenreiter 62 km/h, in diesem Fall würde sich der Anhalteweg schlichtweg verdreifachen. Peter Grimm/hu Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: