Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2096) Geheimzahl erfragt

Schwabach (ots) - Ein Trickdieb erfragte am vergangenen Mittwoch, 12.11.2008, bei einem älteren Ehepaar in Schwabach die Geheimzahl für die EC-Karte. Der Anrufer gab sich als Mitarbeiter der Hausbank des Ehepaares aus und erkundigte sich, ob das Ehepaar für die neue EC-Karte, die ihnen per Post zugesandt wurde, die Geheimzahl behalten möchte. Diesem Vorschlag stimmte der 88-jährige Bankkunde zu. Er möchte seine alte Geheimzahl (PIN) behalten, und irgendwie im Gespräch gelang es dem unbekannten Anrufer, die Geheimzahl zu erfahren. Tagsdrauf stellte der ältere Herr fest, dass seine neue EC-Karte noch nicht eingetroffen war, aber bereits 1.980,-- Euro von seinem Bankkonto fehlten. Er informierte seine Hausbank und erstattete Anzeige bei der Schwabacher Polizei. Erneut muss vor der Weitergabe der Geheimzahl gewarnt werden, da sonst das Konto schnell abgeräumt ist. Seriöse Bankmitarbeiter und Kundenbetreuer würden Kunden nie nach dieser Geheimzahl fragen, nur Diebe und Betrüger interessieren sich für diesen "Schlüssel", der letztendlich zum Konto und so zum Geld führt. Peter Grimm/hu Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: