Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2035) Backwaren geraubt - Täter ermittelt

    Fürth: (ots) - Nach nur wenigen Tagen ist es der Kriminalpolizei in Fürth gelungen, drei Tatverdächtige eines Raubes zu ermitteln.

    Am 05.11.2008, gegen Mitternacht, gelangten drei Jugendliche im Alter von 17 und 18 Jahren auf das Gelände einer Bäckerei in Fürth im Stadtteil Sack. Sie klopften zunächst am Rolltor und baten einen Angestellten um Gebäck. Dieses Ansinnen wurde abgelehnt.

    Kurz darauf erschienen die Tatverdächtigen erneut. Nachdem auch eine erneute Anfrage abgelehnt wurde, schlug einer der Beteiligten dem Angestellten unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Im Laufe einer sich entwickelten Rangelei schlug ein zweiter Tatverdächtiger dem Angestellten ins Gesicht. Einer der beiden Schläger sowie ein dritter Jugendlicher entwendeten daraufhin mehrere Backwaren im Gesamtwert von 10 Euro und konnten zunächst unerkannt entkommen. Der Angestellte der Bäckerei erlitt leichte Gesichtsverletzungen.

    Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Fürth führten bereits nach zwei Tagen zur Festnahme dreier Jugendlicher. Diese zeigten sich geständig und gaben in ihren Vernehmungen an, nach einer privaten Feier noch Hunger gehabt und sich dann zu der Tat entschlossen zu haben. Die Jugendlichen werden nun wegen Raubes zur Anzeige gebracht.

    Michael Sporrer/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: