Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1987) Alkoholisierte Schiffsführer - Weiterfahrt verhindert

    Nürnberg (ots) - Bei einer Routinekontrolle im Hafen Nürnberg konnten auf einem Fahrgastkabinenschiff drei Personen des nautischen Personals angetroffen werden, die zum Teil erheblich betrunken waren. Die Weiterfahrt des Schiffes wurde zunächst unterbunden.

    Am Montag, 03.11.2008, gegen 20.45 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte der Wasserschutzpolizeigruppe Nürnberg im Rahmen einer Routinekontrolle ein im Hafen Nürnberg liegendes Fahrgastkabinenschiff. Während der 2. Kapitän aufgefordert wurde, die nötigen Schiffspapiere herbeizuholen, fiel den Beamten ein leicht schwankender Gang des Mannes auf. Daraufhin wurden Atemalkoholtests bei den 6 Männern des nautischen Personals durchgeführt. Der 2. und 3. Kapitän wiesen einen Wert von über 1,6 Promille auf, ein Matrose erreichte einen Wert von 0,7 Promille. Die drei Männer im Alter von 33, 39 und 47 Jahren gaben an, "gefeiert" und dabei Alkohol konsumiert zu haben.

    Die Weiterfahrt, die für 21.00 Uhr in Richtung Bamberg vorgesehen war, wurde zunächst unterbunden. Die Betreibergesellschaft organisierte daraufhin zwei Besatzungsmitglieder eines Schiffes, das in Unterfranken vor Anker lag. Die Weiterfahrt konnte dann mit drei Stunden Verspätung gestattet werden.

    Das Fahrgastschiff war von der Donau stromaufwärts im Hafen Nürnberg vor Anker gegangen, um dann weiter Richtung Rheingebiet zu fahren. An Bord befanden sich neben den insgesamt 35 Mann Personal 65 Passagiere. Die Betreibergesellschaft hat die sofortige Entlassung des 2. und 3. Kapitäns in die Wege geleitet.

    Michael Sporrer/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: