Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (4) Verwirrter Mann löste Großfahndung aus

      Nürnberg (ots) - Am 10.04.2000. gegen 21.20 Uhr, sprach ein
offensichtlich verwirrter Mann im Nürnberger Stadtteil St.
Johannis mehrere Personen an. Er äußerte, dass er sich in die
Pegnitz stürzen würde. Da die Mitteiler die Äußerungen ernst
nahmen, wurde die Polizei verständigt.

    Im Zuge einer sofort ausgelösten Fahndung wurden die Pegnitzufer vom Westtorgraben aus bis hin zur Stadtgrenze Fürth durch Polizeibeamte und Angehörige der Feuerwehr abgesucht. Zur Unterstützung wurde der Polizeihubschrauber mit einer Wärmebildkamera eingesetzt.

    Gegen 00.20 Uhr konnte der gesuchte Mann, ein 44-jähriger Nürnberger, im Bereich der Äußeren Großweidenmühlstraße angetroffen werden. Der Mann war mit knapp 1,5 Promille alkoholisiert und wurde zur ärztlichen Betreuung in ein Fürther Klinikum eingeliefert.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: