Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1956) AFIS-Auswertung klärte Pkw-Aufbruchserie in Fürth

    Fürth (ots) - Ein 20-Jähriger ist nach Auswertung der AFIS-Datenbank (automatisiertes Fingerabdruckidentifizierungssystem) dringend tatverdächtig, im März dieses Jahres in Fürth-Ronhof insgesamt 16 Pkw-Aufbrüche begangen zu haben. Der Mann ist derzeit unbekannten Aufenthalts.

    In der Nacht vom 10. auf den 11. März wurden in der Alten Reutstraße 16 Fahrzeuge aufgebrochen. Dabei bog der damals unbekannte Täter die Beifahrertüre soweit auf, dass er das Fahrzeug entriegeln konnte. Danach stahl er aus dem Inneren alles was wertvoll war: Handys, Navigationsgeräte, Autoradios, Handtaschen u.v.m.

    Der Beschuldigte richtete einen Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 8.500,-- Euro an. Der Wert seiner Beute wird auf knapp 6.000,-- Euro geschätzt.

    Nach dem 20-Jährigen, der bereits wegen einschlägiger Delikte eine Haftstrafe verbüßen musste, wird gefahndet.

    Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: