Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1943) Fußspuren im Löschpulver überführten Jugendliche

    Nürnberg (ots) - Zwei 14-Jährige wurden von der Polizei festgenommen, weil sie in dringendem Tatverdacht stehen, am 28.10.2008 in einer Tiefgarage in Nürnberg-St. Johannis unberechtigt einen Feuerlöscher betätigt zu haben. Die Jugendlichen legten ein Geständnis ab.

    Eine aufmerksame Zeugin beobachtete gegen 19:45 Uhr eine Gruppe mehrerer Jugendlicher, die aus der Tiefgarage in der Schnieglinger Straße gerannt kam. Als sie nach dem Rechten sah, stellte sie fest, dass das gesamte Parkdeck vernebelt war. In einer Ecke stand ein Feuerlöscher.

    Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung konnte die Jugendgruppe im Bereich des Westbades angetroffen werden. Mit den Vorwürfen konfrontiert, stritten die Jugendlichen zunächst jeden Zusammenhang mit dem Vorfall ab.

    Kleinlauter wurden die beiden Beschuldigten jedoch, als ihre Schuhsohlen mit Abdrücken verglichen wurden, die sich im Löschpulver fanden. Sie stimmten überein. Daraufhin legten sie ein Geständnis ab.

    Wegen Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln wird das Duo angezeigt. Die Eltern wurden vom Sachverhalt verständigt. Sie zeigten sich wenig erfreut über das Verhalten ihrer Sprösslinge.

    Bert Rauenbusch/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: