Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1911) - Nach Unfallflucht festgenommen

    Nürnberg (ots) - Seine Neugierde wurde einem PKW Fahrer zum Verhängnis. Nachdem er zuvor von der Unfallstelle geflüchtet war, konnte er dennoch festgenommen werden.

    Am Freitag, 24.10.08, um 19.30 Uhr wollte ein 45-jähriger Pkw Fahrer von der Paumannstraße( Nürnberg-Gartenstadt)  nach rechts abbiegen. Dabei wurde er nach links aus der Kurve getragen und kollidierte mit einem entgegenkommenden Lkw.  Ohne anzuhalten fuhr der Pkw Lenker weiter und streifte mit seinem deformierten Kotflügel ein weiteres Fahrzeug. Bei der Unfallaufnahme war lediglich bekannt, dass der Unfallverursacher einen roten BMW fuhr. Das Kennzeichen war nicht abgelesen worden. Den Polizeibeamten fielen während der Sachbearbeitung zwei Männer auf, die ein offenbar gesteigertes Interesse für den Unfall an den Tag legten.  Bei der Überprüfung und Befragung der beiden stark alkoholisierten "Passanten" stellte sich schließlich heraus, dass einer der beiden, ein 35-jähriger Nürnberger,  auch der Unfallverursacher war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest lässt eine Blutalkoholkonzentration von etwa 2 Promille erwarten. Sein Führerschein wurde noch vor Ort sichergestellt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3500,- Euro. /Ralph Koch

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: