Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1) Vor den Zug gesprungen

    Erlangen (ots) -

    Ein 33-jähriger Nürnberger sprang am Freitagabend, gegen 21.40 Uhr, vor einen in den Erlanger Bahnhof einfahrenden Zug. Trotz sofort eingeleiteter Nortbremsung wurde er von der Lok erfaßt. Der Mann mußte mit lebensgefährlichen Kopf- und Halswirberverletzungen in eine Klinik eingewiesen werden.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Erlangen - Einsatzzentrale
Telefon: 09131-760-220
Fax:        09131- 760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: