Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1846) Radfahrer getötet

    Oberferrieden (ots) - Am Sonntag Abend gegen 19.15 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 8 bei Oberferrieden ein tragischer Verkehrsunfall. Ein 16-Jähriger aus dem Landkreis Nürnberger Land hatte einen Kettendefekt an seinem Fahrrad und ließ sich daher von einem 17-jährigen Freund, der ebenfalls mit dem Rad unterwegs war, ziehen. Sie waren zunächst auf dem Radweg - parallel  zur Bundesstraße 8 - zwischen Postbauer-Heng und Burgthann unterwegs. Als dieser am Ortseingang von Oberferrieden endete, wollten beide die Bundesstraße überqueren. Der 16-jährige rollte mit seinem Rad über die Straße und übersah hierbei einen Pkw, der auf der Bundesstraße von Ezelsdorf kommend in Richtung Burgthann unterwegs war. Der Pkw-Fahrer erfasste den Radfahrer, der zu Sturz kam und schwerst verletzt vor Ort von den Rettungskräften versorgt wurde. Er verstarb kurze Zeit später in einem nahegelegenen Krankenhaus. Die Fahrräder hatten keine Beleuchtung. Zur Klärung der Unfallursache kam ein Sachverständiger an den Unglücksort. Die örtliche Feuerwehr übernahm Absperrmaßnahmen. Alkohol spielte bei dem Unfallgeschehen keine Rolle.

    Michael Pieger

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Einsatzzentrale
Tel: 0911/2112-1450
Fax: 0911/2112-1455
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: