Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1757) Bewaffneter Tankstellenüberfall - Zeugenaufruf

    Ansbach (ots) - Ein bisher unbekannter, maskierter Mann überfiel am Sonntagabend, 05.10.08, unter Vorhalt einer Schusswaffe die SHELL-Tankstelle in der Bandelstraße. Die Polizei leitete eine Großfahndung nach dem flüchtigen Täter ein.

    Der als auffallend schlank beschriebene Räuber betrat gegen 22.00 Uhr den Kassenraum. Der Mann war mit einer Kapuze, Sonnenbrille und einem blau-weiß karierten Tuch maskiert. Sofort bedrohte er die alleine anwesende 22-jährige Kassiererin mit einer Handfeuerwaffe. In englischer Sprache forderte der Mann die Herausgabe von Bargeld und ließ sich in einem Nebenraum aus einem Tresor mehrere hundert Euro in eine weiße, von ihm mitgebrachte Stofftasche stecken. Anschließend flüchtete der Räuber zu Fuß über das Tankstellengelände in Richtung Thomas-Stettner-Straße und verschwand in der Dunkelheit. Die Kassiererin kam mit dem Schrecken davon.

    Der Täter ist  etwa 25 Jahre alt und ca. 1,80 Meter  groß. Bei Tatausführung trug er ein dunkelblaues, langärmeliges Kapuzenshirt mit Brustaufdruck sowie Jeans und eine braune Sonnenbrille.

    Das Fachkommissariat der Kripo Ansbach übernahm die weiteren Ermittlungen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe:

    - Wem ist vor bzw. nach dem Überfall eine Person oder ein Fahrzeug im Umfeld des Tatortes aufgefallen?

    - Wo wurden möglicherweise zur Tat verwendete Kleidungsstücke aufgefunden?

    Zeugen werden gebeten, sich über Telefon 0911 / 2112-3333 mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen. Ebenso werden Kunden, die die Tankstelle nach 21.00 Uhr aufgesucht haben, gebeten, sich bei den Ermittlern zu melden.

    Stefan Schuster/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: