Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1725) Polizeieinsatz im Rednitzgrund

    Fürth (ots) - Am 26.09.2008 führten Beamte der Fürther Polizei aufgrund massiver Bürgerbeschwerden zahlreiche Personenkontrollen im Bereich der Siebenbogenbrücke durch.

    Die Polizei war gegen 21.20 Uhr wegen lärmender Jugendlicher von Anwohnern in den Rednitzgrund gerufen worden. Es bestand auch der Verdacht von Sachbeschädigungen, da gegen Straßenlaternen getreten worden war. Beim Eintreffen der ersten Streifen waren etwa 50 Jugendliche anwesend, die zum Teil flüchteten. Von Verstärkungskräften konnten noch die Personalien von 24 Männern und Frauen im Alter von 14 bis 21 Jahren festgestellt werden. Die meisten stammten aus dem Raum Fürth. Sie waren zum Großteil alkoholisiert.

    Der Gruppe wurde ein Platzverweis erteilt. Zwei 17-Jährige waren so stark betrunken, dass sie in Gewahrsam genommen werden mussten. Einer davon wird wegen Beleidigung angezeigt, weil er eine Polizeibeamtin auf das Übelste beschimpfte.

    Bei dem Polizeieinsatz wurde ein 19-Jähriger leicht verletzt. Ein abgestellter Streifenwagen, an dem die Handbremse offensichtlich nicht angezogen war, kam auf der leicht abschüssigen Wiese langsam ins Rollen und stieß gegen eine Bank, an der der 19-Jährige stand. Die Verletzung musste vor Ort nicht behandelt werden und der junge Mann will erst noch entscheiden, ob er einen Arzt aufsucht.

    Peter Grösch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: