Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1700) Falscher Polizeibeamter bestahl Rentnerin

    Nürnberg (ots) - Eine 81-jährige Rentnerin wurde am 24.09.2008 in der Nürnberger Innenstadt Opfer zweier Trickdiebe. Die Männer stahlen aus der Wohnung der Frau Geld und Gold im Wert von mehreren Tausend Euro.

    Als die Frau gegen 12:30 Uhr nach Hause kam, wurde sie bereits an der Haustür von einem unbekannten Mann angesprochen. Dieser gab sich als Polizeibeamter aus und log der Rentnerin vor, vom Einbruchsdezernat zu sein. Angeblich sei im Haus eingebrochen worden, und er müsse nun die Wertsachen der alten Dame überprüfen.

    Unter diesem Vorwand gelangte ein Komplize, der sich als "Kollege" ausgab, in die Wohnung in der Äußeren Laufer Gasse. Als erste "Amtshandlung" zwickte der Mann sogleich die Telefonleitung durch und ließ sich anschließend die Wertsachen der rüstigen Frau zeigen.

    Nachdem das Opfer abgelenkt worden war, gelang es dem Dieb, Bargeld, Schmuck und Gold im Wert von mehreren Zehntausend Euro zu stehlen. Unmittelbar danach verließ der "Beamte" die Wohnung wieder und flüchtete zusammen mit seinem Mittäter in unbekannte Richtung.

    Beschreibung: 1. Täter: ca. 40 Jahre, schlank, trug Brille. 2. Täter: ca. 40 - 50 Jahre alt, ca. 175 cm groß, kräftige Figur, helle Haare, trug braunes Jackett, sprach akzentfrei deutsch.

    Der erste Täter zeigte seinem Opfer einen grünen Ausweis vor, der einem Polizeidienstausweis ähnlich sah.

    Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333.

    Bert Rauenbusch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: