Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (11) Räuberquartett festgenommen

      Nürnberg (ots) - Heute, gegen 00.30 Uhr, wurden im
Nürnberger Stadtteil Maxfeld ein 42-Jähriger aus Nürnberg und
dessen Sohn nach einem Lokalbesuch von vier Radfahrern (16 bis
20 Jahre) grundlos angepöbelt. Im weiteren Verlauf der
Auseinandersetzung erhielt der 42-Jährige mehrere Schläge und
Fußtritte. Als sein Sohn daraufhin über Handy die Polizei zu
verständigen versuchte, wurde er von einem aus dem Quartett mit
einem Faustschlag niedergeschlagen. Das Handy wurde ihm
gewaltsam aus der Hand gerissen, ein zweites Handy, das durch
den Sturz auf den Gehweg fiel, wurde ebenfalls entwendet.

    Der 42-Jährige konnte bis zum Eintreffen einer Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost einen der Schläger festhalten, drei flüchteten. Diese drei konnten im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung im Bereich der Nürnberger Nordstadt vorläufig festgenommen werden.

    Nachdem sich zwei aus dem Schlägerquartett nach anfänglichem Leugnen geständig zeigten, konnten die Handys bei einer am Streit nicht beteiligten Person sichergestellt werden. Dort waren sie nach dem Raub in der nahegelegenen Wohnung ihres Freundes deponiert worden.

    Alle Vier wurden anschließend dem Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei überstellt.

    Gegen das Quartett wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung und wegen Raubes ermittelt.

    Durch die Schläge erlitt der 42-Jährige Verletzungen im Gesicht und mehrere Prellungen. Sein Sohn wurde am Kinn verletzt. Beide begaben sich in ambulante Behandlung.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: