Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (4) Raubüberfall in der S-Bahn

Schwabach (ots) - Bereits am Samstag, 25. März 2000, gegen 23.05 Uhr, wurden vier Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren, in der S-Bahn auf der Fahrt von Altdorf in Richtung Nürnberg Opfer eines Raubüberfalls. Abfahrt der S-Bahn 22.51 Uhr in Altdorf. Die drei Täter, ein 21-jähriger arbeitsloser Maler, ein 18-jähriger Arbeitsloser sowie ein 15-jähriger Schüler, alle aus Altdorf, traten auf die in einem Abteil sitzenden Jugendlichen zu. Unter Vorhalt von zwei Pistolen, wie sich später herausstellte Schreckschusswaffen, forderten sie die Herausgabe des von den vier Jugendlichen mitgeführten Bargeldes. Diese händigten ihnen dann insgesamt 80 DM aus. Am Bahnhof in Feucht stiegen die Täter aus und flüchteten zunächst in unbekannte Richtung. Die vier Überfallenen begaben sich zur Polizeiinspektion Feucht und erstatteten dort ca. 30 Minuten nach der Tat Anzeige. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung, an der Kräfte der Polizeiinspektion sowie der Verkehrspolizeiinspektion Feucht, der Polizeiinspektion Altdorf und der Bundesgrenzschutzinspektion Nürnberg beteiligt waren, konnten zwei Tatverdächtige von Beamten der Polizeiinspektion Altdorf am Bahnhof in Altdorf festgenommen werden. Der dritte Tatverdächtige, ein 15-jähriger Schüler aus Altdorf, konnte durch die Kripo Schwabach ermittelt und am 29. März 2000 festgenommen werden. Bei ihrer Vernehmung gaben die Täter an, vor diesem Raubüberfall in der gleichen S-Bahn eine jüngere männliche Person zur Herausgabe seiner Barschaft in Höhe von 10 DM gezwungen zu haben. Der junge Mann ist bisher unbekannt. Er hat sich nicht bei der Polizei gemeldet. Er wird gebeten sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Schwabach, Telefon 09122/927-224, in Verbindung zu setzen. Der Gesuchte fuhr mit der S-Bahn in Richtung Nürnberg weiter. Gegen den 18- und den 21-jährigen Tatverdächtigen wurde inzwischen Haftbefehl erlassen. Der 15-jährige Schüler blieb in Freiheit. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle Telefon: 09122-927-220 Fax: 09122-927-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: