Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (3) Plötzlicher Wintereinbruch erhöhte Unfallhäufigkeit

      Schwabach (ots) - Durch den plötzlichen Wintereinbruch am
Donnerstag, 30. März 2000, kam es im Schutzbereich der
Polizeidirektion Schwabach zu einer Häufung von
Verkehrsunfällen. Es handelte sich zumeist um kleinere Unfälle,
wobei einzelne Fahrzeuge, die oft schon mit Sommerreifen
ausgerüstet waren, von der Fahrbahn abkamen. Es wurde niemand
schwerer verletzt. Vielerorts mussten die Feuerwehren
umgestürzte Bäume von den Fahrbahnen entfernen, wobei sich hier
der Raum Altdorf und Weißenburg als Schwerpunkte herausstellten.
        
    Insgesamt kam es im Schutzbereich der Polizeidirektion
Schwabach incl. der Autobahnen zu 45 Verkehrsunfällen mit 65
beteiligten Fahrzeugen. 7 Personen wurden leicht verletzt. Es
entstand ein Gesamtschaden von 360.000 DM. Es stürzten 70 Bäume
um. In 8 Fällen wurde dadurch jeweils die Fahrbahn blockiert.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: