Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1492) Wegen versuchten Mordes gesuchter Straftäter ging Feuchter Fahndern ins Netz

    Schwabach/Feucht (ots) - Am Montag Mittag, 25.08.2008, gegen 11.15 Uhr, kontrollierten Fahnder der VPI Feucht einen polnischen Kleinbus auf der BAB A 6, Rastanlage Kammersteiner Land, in Fahrtrichtung Osten. Unter den Insassen befand sich ein junger Mann, dessen polnischer Personalausweis Fälschungsmerkmale aufwies.

    Da der junge Pole nicht bereit war, seine Personalien anzugeben, wurde er vorläufig festgenommen. Im Rahmen büromäßiger Ermittlungen sowie einer erkennungsdienstlichen Behandlung stellte man fest, dass der Mann mit dem falschen polnischen Ausweis seitens der polnischen Behörden wegen versuchten Mordes mit einem internationalen Haftbefehl ausgeschrieben war. Nach und nach rückte der knapp 25-jährige Pole mit seiner wahren Identität heraus. Die Haftunterlagen wurde angefordert und die Generalstaatsanwaltschaft in Nürnberg in Kenntnis gesetzt. Zwischenzeitlich wurde der 24-jährige Rechtsbrecher einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Die polnischen Strafverfolgungsbehörden wurden bereits über die Festnahme in Kenntnis gesetzt.

    Peter Grimm/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: