Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (7) Handtaschenräuber festgenommen-zwei Überfälle geklärt

      Fürth (ots) - Wie mit OTS-Meldung berichtet, wurde am
14.03.2000 und am 20.03.2000 in Fürth jeweils eine Rentnerin
überfallen. In beiden Fällen hatte es der Täter auf die
Handtaschen der Frauen abgesehen. Diese Überfälle konnte die
Fürther Kriminalpolizei jetzt aufklären und drei Jugendliche als
Tatverdächtige vorläufig festnehmen.

    Als Haupttäter für den versuchten Handtaschenraub am 14.03.2000 im Treppenhaus eines Anwesens in der Nürnberger Straße in Fürth und für den vollendeten Handtaschenraub am 20.03.00 im Fürther Stadtpark kommt ein 15-jähriger türkischer Schüler in Frage. Wie die Ermittlungen ergaben, unterstützten zwei gleichaltrige Freunde den Haupttäter am 20.03.00 im Stadtpark. Sie standen Schmiere.

    Alle drei Jugendlichen gestanden, dass sie ältere Damen mit Handtaschen als Raubopfer ausgewählt haben. Der als Haupttäter ermittelte Jugendliche ist am 14.03.00 einer 82-jährigen Rentnerin in das Treppenhaus eines Anwesens in der Nürnberger Straße in Fürth gefolgt und hat dort versucht, dieser von hinten die geschulterte Handtasche zu entreißen. Da die Geschädigte den Trageriemen ihrer Handtasche um ihr Handgelenk gewickelt hatte, löste sich die Tasche nicht und die Überfallene stürzte rücklings die Treppe hinunter. Sie zog sich einen Oberarmkopfbruch am linken Schultergelenk und ein Hämatom an der Schläfe zu. Außerdem wurde das mittlere Glied des kleinen Fingers ausgekugelt. Durch die heftigen Hilferufe im Treppenhaus ließ der Räuber von seinem Opfer ab und flüchtete. Das schwer verletzte Opfer wurde zur ärztlichen Behandlung ins Klinikum Fürth verbracht.

    Den verabredeten Raub einer Handtasche vollendete am 20.03.2000 ebenfalls der 15-jährige Haupttäter. Gegen 12.00 Uhr wurde eine 72-jährige Rentnerin ausgespäht, als diese sich auf dem Weg im Park zwischen dem Stadtparkcafé und der Stadtgärtnerei in Fürth befand. Wieder wurde das Opfer von hinten angegriffen, gewürgt und zu Boden geworfen. Die Frau stürzte auf die Knie und danach entriss der Übeltäter die Handtasche aus der linken Hand. Anschließend flüchteten alle drei Handtaschenräuber in verschiedene Richtungen. Die am Knie verletzte Dame ließen sie am Boden liegen.

    Die des Raubes als Tatverdächtige ermittelten Jugendlichen wurden dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Es wurde kein Haftbefehl erlassen. Ob das Trio für weitere Straftaten als Täter in Frage kommt, werden die noch anstehenden Überprüfungen ergeben.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Fürth - Pressestelle
Telefon: 0911-75905-224
Fax:        0911-75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: