Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1256) Räuber scheiterten - Polizei bittet um Hinweise

Fürth (ots) - Am Mittwoch, 23.07.2008, kurz vor Mitternacht, betraten zwei vermummte Räuber die Betriebsräume einer Tankstelle in der Würzburger Straße. Der anwesende Kassierer konnte mit den Tageseinnahmen vor den Bewaffneten flüchten. Gegen 23.30 Uhr hatten die beiden Männer den Verkaufsraum der an der Ecke Würzburger Straße/Lehmusstraße liegenden Tankstelle betreten. Einer von ihnen trug einen Motorradhelm, der andere hatte sein Gesicht hinter einem hochgezogenen Schal verborgen. Bereits zu diesem Zeitpunkt trug der mit dem Schal unkenntlich Gemachte eine Faustfeuerwaffe offen in der Hand. Der 46-jährige Kassierer, der gerade die Kasse mit Wechselgeld bestückt hatte, sah die beiden auf sich zukommen, griff nach der Kasse und konnte sich im Schutz des Verkaufstresens in die dahinter liegenden Räumlichkeiten flüchten. Hier schloss er sich ein und verständigte sofort die Polizei von dem Vorfall. Die überraschten Räuber ergriffen daraufhin die Flucht, wobei sie eine anwesende Kundin unter Vorhalt der Waffe zum "ruhig bleiben" veranlassten. Dann rannten die beiden über das Tankstellengelände in Richtung Lehmusstraße, wo sich ihre Spur verliert. Fahndungsmaßnahmen der Fürther Polizei zur Nachtzeit blieben erfolglos. Die unbekannten Räuber, die ohne Beute das Weite suchten, wurden wie folgt beschrieben: Täter 1: etwa 1,80 m groß, 20 bis 25 Jahre alt, schlank. Er war zur Tatzeit mit einem dunklen Schal vermummt, trug eine dunkle Baseballkappe und hatte eine Handfeuerwaffe bei sich. Täter 2: etwa 1,80 m groß, 20 bis 25 Jahre alt, schlank. Er trug zur Tatzeit einen Motorradhelm und ebenfalls Handschuhe. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Fürth unter der Telefonnummer 0911/ 2112-3333 entgegen. Michael Gengler/hu ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: