Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1228) Tödlicher Verkehrsunfall während Polizeikontrolle

Nürnberg (ots) - Ein 16-jähriger türkischer Jugendlicher ist am 19.07.2008, kurz nach Mitternacht, im Stadtgebiet Nürnberg während einer Polizeikontrolle von einem angetrunkenen Pkw-Fahrer erfasst und getötet worden. Ein 13-jähriges italienisches Mädchen schwebt in Lebensgefahr und ein weiterer 16-jähriger Jugendlicher mit jugoslawischer Staatsangehörigkeit wurde schwer verletzt. Die beiden kontrollierenden Polizeibeamten (23 u. 24 Jahre) konnten sich durch einen Sprung zur Seite retten und erlitten einen Schock. Gegen 00.30 Uhr liefen die drei Jugendlichen von einer Kirchweih kommend auf der Ortsverbindungsstraße zwischen den Stadtteilen Boxdorf und Sack auf der Fahrbahn und trugen einen Fahrbahnbegrenzungspfosten. Eine Streife der Polizeiinspektion Fürth, die aus dem Ortsteil Sack kam, sprach das Trio an und stellte dazu das Streifenfahrzeug nach den bisherigen Erkenntnissen mit eingeschalteten Warnblinkern, Suchscheinwerfer und Fahrlicht auf der Fahrbahn ab. Während der Kontrolle kam plötzlich der Fahrer (33) eines Ford aus Richtung Boxdorf, erfasste die drei Jugendlichen und prallte frontal auf das Streifenfahrzeug. Während sich die beiden Polizeibeamten durch einen Sprung zur Seite retten konnten, verstarb der 16-Jährige Türke noch an der Unfallstelle. Wiederbelebungsversuche im Notarztwagen blieben ohne Erfolg. Das Mädchen wurde umgehend in eine Klinik gebracht. Ihr Zustand ist jedoch äußerst kritisch. Der zweite 16-Jährige kam mit schweren Verletzungen ebenfalls in eine Klinik. Eine Überprüfung des Fordfahrers ergab, dass dieser deutlich unter Alkoholeinwirkung stand. Er wurde bei dem Unfall mittelschwer verletzt. Die Unfallaufnahme wurde durch Beamte der Verkehrspolizei Nürnberg übernommen. Zur Sicherung der Unfallspuren und Feststellung des genauen Unfallablaufs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Ein Notfallseelsorger war ebenfalls vor Ort und kümmerte sich um die Angehörigen des 16-Jährigen. An beiden Fahrzeugen entstanden Totalschäden. /Peter Schnellinger ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: