Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1215) Eindeutig zu schnell unterwegs

    Nürnberg (ots) - Die Nürnberger Verkehrspolizei führte am 16.07.2008 im Stadtgebiet wieder an verschiedenen Stellen Geschwindigkeitsmessungen durch. Ein Verkehrsteilnehmer fiel dabei im Stadtteil Zerzabelshof durch seine besonders rasante Fahrweise auf.

    Laut Messprotokoll des Radarfahrzeuges fuhr der Fahrzeugführer in den späten Abendstunden in der Passauer Straße mit 133 km/h! Zulässig sind an dieser Stelle lediglich 50 km/h. Den Schnellfahrer erwarten nun 425 Euro Bußgeld, 4 Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot von 3 Monaten.

    Die Polizei weist in diesem Zusammenhang wieder einmal darauf hin, dass überhöhte Geschwindigkeit nach wie vor eine der Hauptunfallursache ist und bei schweren Verkehrsunfällen oftmals damit schweres menschliches Leid ausgelöst wird.

    Peter Schnellinger/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: