Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1203) Verwirrter Triathlet auf Autobahn

    Erlangen (ots) - Der Erlanger Verkehrspolizei fiel gestern Vormittag, 15.07.2008, gegen 11.30 Uhr, ein Radfahrer auf, der auf der Autobahn A 3 zwischen Nürnberg-Nord und Tennenlohe in Richtung Würzburg unterwegs war.

    Der sportliche Mittvierziger mühte sich regelrecht auf der Standspur ab und hatte offenbar nicht erkannt, dass er sich auf der Autobahn befindet. Wie der Chemnitzer erklärte, hatte er am Wochenende zuvor an einem Triathlonwettbewerb im Landkreis Roth teilgenommen und wolle nun nach Hause radeln. Dass der 44-Jährige etwas desorientiert war, zeigte auch die Tatsache, dass er den Weg in Richtung Würzburg eingeschlagen hatte. Er wäre wohl in Richtung Berlin besser unterwegs gewesen. Die Beamten der Verkehrspolizei machten den Sportsmann darauf aufmerksam, dass doch die blauen Verkehrszeichen ein eindeutiges Indiz für eine Autobahn seien - und er nahm den Hinweis dankbar auf. Heruntergelotst von der Autobahn wurde ihm auch der Weg nach Hause noch erklärt.

    Peter Grimm/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: