Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1176) Zu schnell unterwegs - Geschwindigkeitsmessungen führten zum Erfolg

    Feucht/Greding (ots) - Im Rahmen von zwei Geschwindigkeitsmessungen der Verkehrspolizeiinspektion Feucht am Donnerstag, 10.07.2008, auf der BAB A 9 wurden insgesamt 585 Fahrzeuge festgestellt, deren Fahrzeugführer mit überhöhter Geschwindigkeit in dem Messbereich unterwegs waren.

    Bei der ersten Messung im Bereich Altmühltal erwartet 169 Fahrzeugführer ein Verwarnungsgeld, 113 weiteren stehen ein Bußgeldbescheid und Punkte in Flensburg ins Haus. 13 Fahrzeugführer wurden mit teilweise deutlich mehr als 40 km/h über dem zulässigen Tempolimit (100 km/h) gemessen. Diese Betroffenen erwartet zusätzlich ein Fahrverbot von einem Monat.

    Auch an der zweiten Kontrollstelle am Autobahndreieck Feucht wurden 16 Fahrzeuge mit mehr als 40 km/h über dem zulässigen Tempolimit (120 km/h) gemessen.  156 Fahrzeugführer erwartet ein Verwarnungsgeld, 147 Fahrzeugführer müssen mit einem Bußgeldbescheid und Punkten rechnen.

    Michael Sporrer/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: