Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1151) Autofahrerin half bei Festnahme eines Betrügers

    Nürnberg (ots) - Der spontanen Mithilfe einer Autofahrerin ist es zu verdanken, dass ein 30-jähriger Kreditkartenbetrüger nach kurzer Flucht festgenommen werden konnte. Die unbekannte Frau möge sich bitte melden.

    Am Donnerstag, 03.07.2008, gegen 15.30 Uhr, wurden Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte zu einem Schuhgeschäft in der Sebalder Altstadt gerufen, weil dort ein Scheckkartenbetrüger aufgetreten war. Bis zum Eintreffen der Streife flüchtete der 30-Jährige. Am Theresienplatz konnte er jedoch von einer Polizeistreife erkannt werden. Er rannte sofort davon. Ein Beamter verfolgte ihn zu Fuß. An der Ecke Wunderburgstraße/Martin-Treu-Straße bot eine vorbeifahrende Autofahrerin ihre Hilfe an. Sie nahm den Polizeibeamten mit an Bord, und so gelang es nach kurzer Fahrt, dass der Betrüger festgenommen werden konnte, als ihm ein geschlossenes Hoftor den weiteren Fluchtweg versperrte.

    Da der Polizeieinsatz blitzschnell abgewickelt wurde, konnte sich die Polizei noch nicht bei der Helferin bedanken. Die bisher unbekannte Autofahrerin wird deshalb gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte unter der Telefonnummer (0911) 2112-6115 in Verbindung zu setzen.

    Die inzwischen durchgeführten Ermittlungen ergaben, dass gegen den 30-Jährigen zwei Haftbefehle wegen Drogendelikten vorlagen. Da ihm auch nachgewiesen werden konnte, dass er mit sieben gestohlenen Kreditkarten in den letzten Wochen Waren für ca. 10.000 Euro betrügerisch erlangte, wurde auch diesbezüglich ein Haftantrag von der Staatsanwaltschaft gestellt. Der Tatverdächtige ist zum größten Teil geständig. Seinen Worten zufolge bestritt er mit den Betrügereien seinen Lebensunterhalt und finanzierte damit seine Rauschgiftsucht. Er wurde in eine JVA eingeliefert.

    Peter Grösch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: