Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (886) Tatverdächtigen nach Taxiraub ermittelt

    Nürnberg (ots) - Wie mit Meldung 854 vom 19.05.2008 berichtet, wurde am 18.05.2008 in Nürnberg-Moorenbrunn eine Taxifahrerin aus Erlangen von einem damals Unbekannten beraubt. Die Kripo Nürnberg ermittelte nun einen 19-jährigen Tatverdächtigen.

    Der Beschuldigte und seine beiden Begleiter (19 und 21 Jahre alt) ließen sich gegen 02:00 Uhr in Erlangen von der Geschädigten aufnehmen und nach Nürnberg in die Bregenzer Straße fahren. Dort verließ das Trio fluchtartig das Taxi, ohne den Fahrpreis bezahlt zu haben. Der Beschuldigte verlor dabei allerdings sein Mobiltelefon, kehrte deshalb zurück und bezahlte, nachdem er Geld von einem Automaten abgehoben hatte, nachträglich den Fahrpreis. Im Tausch dafür wollte er sein Handy zurück.

    Als ihm die Frau für Bargeld das Handy ausgehändigt hatte, soll sie der 19-Jährige ins Gesicht geschlagen und ihr das Geld aus der Hand gerissen haben. Danach flüchtete er in ein Waldstück.

    Über die Auswertung von Videoaufzeichnungen und Daten des Geldausgabeautomaten konnte der Heranwachsende nun ermittelt werden. Er räumt den Sachverhalt größtenteils ein, bestreitet jedoch die Schläge. An die Nürnberger Staatsanwaltschaft wird ein Ermittlungsverfahren wegen Raubes weitergeleitet. Seine beiden Begleiter werden wegen Betruges angezeigt.

    Bert Rauenbusch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: