Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (854) Taxifahrerin beraubt

    Nürnberg (ots) - Eine Taxifahrerin aus Erlangen wurde am 18.05.2008 von einem bislang unbekannten Mann in Nürnberg-Moorenbrunn geschlagen und beraubt. Er konnte unerkannt flüchten.

    Die 34-Jährige nahm gegen 02:00 Uhr an der Ecke Nürnberger Straße / Sedanstraße in Erlangen drei unbekannte Männer auf. Sie gaben als Ziel Nürnberg-Langwasser an und lotsten die Frau letztendlich in die Bregenzer Straße. Dort verließen sie fluchtartig das Taxi, ohne den Fahrpreis zu bezahlen. Dabei verloren sie im Fahrzeug allerdings ein Mobiltelefon.

    Noch während die Geschädigte über Funk die Zentrale verständigte, kam ein Unbekannter zurück und entschuldigte sich zunächst für das Verhalten. Anschließend hob er aus einem nahegelegenen Geldautomaten Bargeld ab. Als die Frau ihm dann im Tausch das Handy übergeben hatte, schlug sie der Mann plötzlich ins Gesicht, entriss ihr das Bargeld wieder und flüchtete in den Wald. Die 34-Jährige blieb unverletzt.

    Beschreibung: ca. 20 Jahre alt, 170 cm groß und schlank. Der Räuber sprach fränkischen Dialekt.

    Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333.

    Bert Rauenbusch/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: