Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (5) Ziegenbock griff an

      Nürnberg (ots) - Dank eines Notrufs über Handy wurde heute
Vormittag, gegen 10.45 Uhr, eine 27-jährige Frau aus Fürth vor
womöglich größeren Schäden bewahrt. Die Frau befand sich im
Nürnberger Stadtteil Schnepfenreuth und stand zusammen mit ihren
beiden Hunden (unter anderem eine Dogge) neben ihrem geparkten
Pkw Renault Espace. Plötzlich wurde sie von einem Ziegenbock
angegriffen und musste zusammen mit den Hunden in ihr Fahrzeug
flüchten.

    Nachdem der Ziegenbock die 27-Jährige offensichtlich nicht erreichen konnte, ließ er seinen Frust an dem Renault aus und beschädigte diesen am hinteren rechten Kotflügel. Dank Handy verständigte die Frau die Polizeiinspektion Nürnberg-West.

    Kurz vor Eintreffen der Polizeistreife rannte der Bock in sein nahegelegenes Gehege zurück. Er war durch ein Loch im Maschendrahtzaun geflüchtet. Nachdem der Besitzer des Tieres ausfindig gemacht werden konnte, wurde er belehrt, das Loch im Zaun zu beheben und seinen Ziegenbock notfalls anzubinden.

    Die Frau und ihre beiden Hunde kamen mit dem Schrecken davon. Die Hunde hatten sich in den Kofferraum des Fahrzeuges geflüchtet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: