Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (831) Dreister Überfall in Erlangen

    Erlangen (ots) - Ein unbekannter Motorrollerfahrer klaute mit einer dreisten Masche erst einer Autofahrerin die Handtasche, dann räumte er ihre Wohnung aus, als sie bei der Polizei Anzeige erstattete.

    Eine 47-jährige Frau war gestern (13.05.08) gegen 10.00 Uhr mit ihrem Pkw in Erlangen unterwegs. Als sie verkehrsbedingt anhalten musste, hupte ein hinter ihr fahrender Motorrollerfahrer und deutete auf ihr Fahrzeug. Anschließend fuhr er zur Beifahrerseite und klopfte an die Seitenscheibe. Als die Frau die Scheibe herunterließ, griff der Rollerfahrer schnell ins Fahrzeuginnere und schnappte sich einen schwarz-braunen Lederrucksack vom Beifahrersitz. Er fuhr davon, ohne ein Wort zu sagen.

    Im Rucksack befanden sich unter anderem der Hausschlüssel, Personalausweis, EC-Karte und ein Geldbeutel der Frau mit 70 Euro Bargeld.

    Nachdem die Bestohlene sofort zur Polizei gefahren war und den Diebstahl angezeigt hatte, stellte sie - wieder zu Hause angekommen - fest, dass ihre gesamte Wohnung verwüstet worden war. Schränke waren durchwühlt, Porzellan zerschlagen, das Bettzeug aufgeschlitzt. Aus der Wohnung fehlt eine Stereoanlage mit Boxen sowie eine Geldkassette mit mehreren tausend Euro Bargeld.

    Der Motorrollerfahrer wird wie folgt beschrieben: Männlich, schwarzes, langärmeliges Sweatshirt, Jeans, schwarzer Helm und dunkle Sonnenbrille.

    Der Roller hatte laut Angabe der 47-Jährigen ein verblichenes Versicherungskennzeichen, dessen Ziffern sie nicht hatte erkennen können.

    Rainer Seebauer/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: