Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (793) Bauarbeiter bei Betriebsunfall lebensgefährlich verletzt

    Nürnberg (ots) - Lebensgefährliche Verletzungen erlitt am Mittwochvormittag, 07.05.2008, ein 19-jähriger Bauarbeiter. Der junge Mann wurde im Stadtteil Gleißhammer von einem Bagger überfahren.

    Zum Unfallzeitpunkt gegen 09.15 Uhr wollte der 62-jährige Fahrer eines mit Rädern bestückten Baggers von einem Grundstück in der Wurfbeinstraße ein Betonteil zu einem Kellereingang transportieren. Das Betonteil wurde an der Schaufel des Baggers befestigt, in die Höhe gehoben, der Bagger setzte sich in Bewegung und fuhr auf die Wurfbeinstraße aus. Zur Absicherung des Transports lief der 19-Jährige auf Höhe der Baggerschaufel neben dem Baustellenfahrzeug her. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er dabei zu Fall und wurde vom Vorderrad des Bagers überrollt. Der junge Mann erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen und wurde nach Erstbehandlung an der Unfallstelle ins Klinikum Süd eingeliefert. Zur Klärung des Unfallherganges hat die Kriminalpolizei Nürnberg die Ermittlungen aufgenommen.

    Michael Gengler/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: