Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (777) Ultraleichtflugzeug notgelandet

    Neustadt/Aisch (ots) - Am Sonntagabend (04.05.08) musste ein Ultraleichtflugzeug auf dem Flugplatz Ippesheim (Lkrs.Neustadt-Aisch/Bad Windsheim) wegen eines verbogenen Bugrades notlanden. Verletzt wurde niemand.

    Ein 46-jähriger Flugschüler übte am späten Nachmittag Starts und Landungen zusammen mit einem 49-jährigen Fluglehrer. Nach etwa zehn Landungen und anschließendem Durchstarten setzte der Flugschüler das Ultraleichtflugzeug so hart auf der Landebahn auf, dass dabei das Bugrad stark verbogen wurde.

    Nachdem das Fluggerät wieder abgehoben hatte, stellte der Fluglehrer fest, dass jetzt eine sichere Landung schwierig werden könnte. Vorsorglich wurden deshalb der Rettungsdienst und die Feuerwehr Uffenheim verständigt. Zu diesem Zeitpunkt war noch für etwa eine Stunde Treibstoff vorhanden, so dass Fluglehrer und Schüler bis zum Eintreffen der Rettungskräfte in der Luft bleiben konnten.

    Um 20.45 Uhr konnte der "Flieger" dann doch ohne weiteren Schaden auf der Landebahn aufsetzen. Verletzt wurde niemand. Am Bugrad war ein Sachschaden von etwa 1500 Euro entstanden.

    Rainer Seebauer/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: