Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2) Schüler niedergeschlagen

Fürth (ots) - An einer Schule im Fürther Landkreis wurde am vergangenen Dienstag ein 13-jähriger Schüler von einem 16 Jahre alten Mitschüler brutal zusammengeschlagen. Der 13-Jährige hatte in der Pause mit Freunden gespielt und dabei mit dem Softball (ein kleiner Ball aus Schaumgummi) den 16-Jährigen versehentlich am Kopf getroffen. Er entschuldigte sich und spielte weiter. Plötzlich schlug ihn der ältere von hinten mit der Faust nieder und trat ihn anschließend mit Füßen. Der Junge ging nach dem Unterricht nach Hause. Abends musste er von den Eltern ins Fürther Klinikum gebracht werden, denn er war desorientiert und hatte erbrochen. Im Klinikum wurden starke Schwellungen und eine Gehirnerschütterung festgestellt. Der 13-Jährige musste stationär aufgenommen werden. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeidirektion Fürth - Pressestelle Telefon: 0911-75905-224 Fax: 0911-75905-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: