Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (697) Nach Streitigkeiten beraubt

    Nürnberg (ots) - Nach einem Streit am Weißen Turm in Nürnberg wurden am 18.04.2008 zwei junge Männer aus Baden-Württemberg von ihren beiden Kontrahenten beraubt. Die Tatverdächtigen wurden nach kurzer Fahndung festgenommen.

    Weil dem 18-jährigen Schwaben gegen 23:45 Uhr ein Bierglas aus der Hand fiel und zerbrach, entwickelte sich zwischen ihm und seinem gleichaltrigen Freund ein heftiges Wortgefecht mit den beiden 19- und 20-Jährigen Beschuldigten. Im weiteren Verlauf zog der 20-Jährige plötzlich ein Messer aus der Tasche und bedrohte seine Gegenüber. Gleichzeitig soll er auch Bargeld gefordert haben.

    Die verängstigten Opfer händigten nun einige Euros aus, woraufhin die Beschuldigten sofort flüchteten. Eine sofort eingeleitete Fahndung führte wenig später zur Festnahme des Duos.

    Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg wurden die Männer zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg überstellt. Wegen schwerer räuberischer Erpressung wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Tatwaffe wurde sichergestellt.

    Bert Rauenbusch/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: