Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (695) Aggressiver Scherenschleifer unterwegs

    Erlangen (ots) - Am Freitagnachmittag, 18.04.2008, gegen 14.00 Uhr, suchte ein Scherenschleifer eine ältere Dame in Erlangen in der Sixtusstraße auf. Im Rahmen des Haustürgeschäftes bot der ca. 40-jährige Scherenschleifer an, Messer und Scheren zu schleifen, und wollte als Entlohnung für jeden Zentimeter geschliffener Klinge 60 Eurocent haben. Die 77-Jährige gab dem Scherenschleifer 2 Messer, 2 Küchenscheren sowie 4 Nagelscheren mit. Ca. 1 Stunde später kam der Dienstleister zurück und forderte 160 Euro Entlohnung für seine Arbeit. Dieser Betrag erschien der älteren Dame zu hoch und sie weigerte sich zu zahlen. Zunächst setzte der Scherenschleifer die ältere Dame verbal unter Druck, und nachdem sie ins Schlafzimmer ging, um nach ihrem Ersparten zu sehen, folgte ihr der Mann und erhöhte verbal den Druck so stark, dass die Eingeschüchterte die geforderten 160 Euro übergab. Nachdem der Unbekannte aber bemerkte, dass die ältere Dame in ihrem Schrank noch mehr Geld hatte, forderte er nun 300 Euro. Um den aufdringlichen Mann wieder loszuwerden, bezahlte die ältere Dame die 300 Euro und erstattete anschließend bei der Erlanger Polizei.

    Von dem unseriösen Dienstleister, der keine Rechnung hinterließ, konnte die Rentnerin folgende Beschreibung abgeben: ca. 40 bis 45 Jahre alt, 180 cm groß, von kräftiger muskulöser Statur, er hatte kurze schwarze Haare, war eher südländischer Typ. Er trug eine Bluejeans und graue Oberbekleidung.

    Peter Grimm/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: