Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (689) Rabiater Ladendieb verletzte Kaufhausangestellten

    Fürth (ots) - Mehrere Polizeibeamte waren notwendig, um einen 45-jährigen vermeintlichen Ladendieb am 17.04.2008 ruhig zu stellen. Der Tatverdächtige hatte in einem Fürther Supermarkt verschiedene Gegenstände gestohlen.

    Der 45-jährige Asylbewerber wurde von Ladendetektiven beobachtet, als er in dem Markt in der Gabelsberger Straße mehrere Gegenstände in seinen Jackentaschen verschwinden ließ. An der Kasse bezahlte er aber lediglich eine Getränketüte.

    Als ihn die Beschäftigten ansprachen, wurde er sofort rabiat und griff die Männer an. Letztendlich wurde er in das Büro gebracht, wo er sofort wieder angriffslustig wurde und wenig später einen Beschäftigten am Hals würgte.

    Zwischenzeitlich trafen Polizeibeamte ein, überwältigten den Tatverdächtigen und fesselten ihn. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg wurde der Beschuldigte dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage überstellt. Es besteht Fluchtgefahr. Wegen räuberischen Diebstahls leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren ein. Die eingesetzten Beamten blieben unverletzt.

    Bert Rauenbusch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: