Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (599) Erpressung scheiterte - Tatverdächtige in Haft

Nürnberg (ots) - Zivilbeamte der Nürnberger Polizei nahmen am 03.04.2008 zwei Männer im Alter von 25 und 39 Jahren fest, die versucht hatten, einen 32-jährigen Anlageberater zu erpressen. Gegen das Duo wurde Haftbefehl erlassen. Nach bisherigen Ermittlungen besteht der dringende Tatverdacht, dass der Anlageberater wegen möglicherweise nicht korrekt durchgeführter Geschäfte von den Beschuldigten erpresst werden sollte. Sie forderten unter Androhung von Gewalt gegen ihn und seine Familie mehrere Zehntausend Euro Bargeld. Am 03.04.2008 vereinbarten die Tatverdächtigen mit dem 32-Jährigen in seiner Kanzlei in Nürnberg einen Termin zur Übergabe einer Rate. Der Erpresste allerdings verständigte seinerseits die Polizei, die die Männer beim Eintreffen in den Räumen sofort festnahm. Dabei stellten die Beamten im Hosenbund eines Tatverdächtigen eine Schusswaffe und dazugehörige Munition sicher. Nach der Festnahme äußerte sich lediglich ein Beschuldigter zum Sachverhalt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg erließ der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg Haftbefehl wegen schwerer räuberischer Erpressung. Die Ermittlungen der Kripo Nürnberg dauern noch an. Bert Rauenbusch/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: