Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (564) Hand beim Holzspalten abgeschnitten

    Gunzenhausen (ots) - Am 31.03.2008, gegen 15.00 Uhr, schnitt sich ein 46-jähriger Mann aus der Nähe von Gunzenhausen bei Arbeiten mit einer hydraulisch betriebenen, liegenden, Holzspaltmaschine die rechte Hand ab. Er wurde mit dem Hubschrauber in  ein Krankenhaus nach Unterfranken geflogen.

    Der 46-Jährige war dabei mit mehreren Verwandten und Helfern auf seinem Privatgrundstück Holz für den privaten Bereich zu spalten. Entgegen den Sicherheitsbestimmungen wurde der Holzspalter von mehreren Personen gleichzeitig bedient.

    Als der Verunfallte ein Holzstück im Spalter ausrichten wollte, geriet er aus Unachtsamkeit mit seiner Hand zwischen den Baumstamm und das Spaltmesser. Dabei wurde die rechte Hand vollständig abgetrennt. Sie konnte inzwischen in einer Fachklinik wieder angenäht werden.

    Die Kriminalpolizei Ansbach hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen. Die Berufsgenossenschaft wurde über den Vorfall ebenfalls informiert.

    Elke Schönwald/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: