Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (482) Fleischerbeil zweckentfremdet

    Nürnberg (ots) - Wie man ein Fleischerbeil zum Diebstahl eines Fahrrades benutzt, demonstrierte ein 22-jähriger Nürnberger am 13.03.2008 einer Streife der Sicherheitswacht. Polizeibeamte nahmen den jungen Mann fest.

    Gegen 19:00 Uhr beobachteten die Angehörigen der Sicherheitswacht den Mann am U-Bahnhof "Langwasser-Süd. Er stand an einem abgestellten Fahrrad und bearbeitete intensiv dessen Schloss - mit erwähntem Fleischerbeil. Das Vorderrad fehlte bereits.

    Als dann wenig später eine Polizeistreife zur Überprüfung hinzugezogen worden war, erzählte der 22-Jährige eine phantastische Geschichte:

    Seine Freundin habe den Schlüssel für dieses Fahrrad verloren. Nachdem bereits der Vorderreifen gestohlen worden war, wolle er nun den Rest des Rades sichern. Da nun aber der Schlüssel fehle, sei er gezwungen, das Schloss aufzuschlagen. Eine andere Möglichkeit habe er nicht gesehen.

    Dummerweise kam während des Vorfalls eine junge Frau hinzu, die sich über den Auflauf um das Fahrrad wunderte. Sie war die tatsächliche Eigentümerin und zückte als Beweis den passenden Schlüssel.

    Erdrückt von der Beweislast gegen ihn, legte der "Beilschwinger" ein Geständnis ab und gab den beabsichtigten Diebstahl zu. Das Vorderrad hatte er bereits vormittags entwendet. Es wurde in seiner Wohnung aufgefunden.

    Der erleichterten Besitzerin wurden alle Teile des Rades wieder ausgehändigt. Gegen den Tatverdächtigen ermittelt nun die PI Nürnberg-Süd wegen schweren Diebstahls.

    Bert Rauenbusch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: