Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (460) Möbeltransporter umgekippt

    Feucht (ots) - Am 11.03.2008 im morgendlichen Berufsverkehr, gegen 07.00 Uhr, kippte kurz nach der Anschlussstelle Allersberg in Fahrtrichtung München ein Möbeltransporter um.

    Der 21-jährige Kraftfahrer aus dem Erzgebirge war nach eigenen Angaben kurz eingenickt. Er kam mit seinem Lkw-Anhängerzug zunächst nach rechts aufs Bankett, erschrak, übersteuerte und der Lkw mit Anhänger stürzte um. Ein Teil der Ladung, bestehend aus 16 Tonnen Schlafzimmermöbeln, stürzte auf die Fahrbahn. Während der 21-jährige Kraftfahrer unverletzt blieb, wurde sein 52-jähriger Beifahrer leicht verletzt. Der Schaden wird seitens der Verkehrspolizei in Feucht auf 180.000 Euro geschätzt. Die Bergungsarbeiten dauerten bis ca. 10.30 Uhr an. Obwohl weiterhin eine Fahrspur befahrbar war, bildete sich ein Rückstau von ca. 3 - 4 Kilometern. In diesem Stau ereignete sich ein Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen, glücklicherweise ausschließlich Blechschaden.

    Peter Grimm/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: