Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (411) LKW durchbricht Mittelschutzplanke

Fürth (ots) - Am Dienstagabend, gegen 21.15 Uhr, befuhr ein 38jähriger Lastzugfahrer aus Berlin die A 73 in Richtung Fürth. Zwischen den AS Eltersdorf und Ronhof platzte ihm plötzlich der linke Vorderreifen der Zugmaschine. Dadurch schleuderte der unbeladene LKW nach links und durchbrach die Mittelschutzplanke. Auf der Richtungsfahrbahn Bamberg kam er schließlich zum Stehen. Durch umherfliegende Teile wurden noch drei weitere Fahrzeuge geringfügig beschädigt. Aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens kam es zu keinen weiteren Unfällen. Am Lastzug wurde beim Durchbrechen der Mittelschutzplanke der Tank aufgerissen. Durch das auslaufende Diesel wurde die Fahrbahn auf einer Länge von ca. 50 m verunreinigt. Durch die BF Fürth und der Autobahnmeisterei wurde der Betriebsstoff abgebunden. Das Wasserwirtschaftsamt prüft, ob ein Teil des Erdreiches abgetragen werden muss. Während der Bergungsarbeiten war die A 73 in Fahrtrichtung Norden gesperrt. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 60.000 Euro. Dieter Appel ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Einsatzzentrale Tel: 0911/2112-1450 Fax: 0911/2112-1455 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: