Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (380) Zwei Frauen mit Messer niedergestochen

Neustadt/Aisch (ots) - Heute Morgen, 28.02.2008, 09.00 Uhr, wurden in Neustadt/Aisch in der Rückertstraße 2 zwei Frauen von einem unbekannten Mann mit einem Messer angegriffen und niedergestochen. Der Täter flüchtete zunächst barfuß in unbekannte Richtung. Eine 77-jährige Hausbewohnerin des o.g. Anwesens sperrte ihr Kellerabteil auf und wurde sofort von einem Mann mit einem Messer angegriffen und mittelschwer verletzt. Offensichtlich hatte sich der Unbekannte über das Kellerfenster Zugang zu dem Kellerabteil der Geschädigten verschafft und die Nacht dort verbracht. Eine weitere 61-jährige Hausbewohnerin, die die Schreie der 77-Jährigen hörte und in den Keller eilte, wurde ebenfalls sofort von dem Mann mit dem Messer angegriffen und niedergestochen. Die 77-jährige Frau kam mit Stichverletzungen in das Krankenhaus. Die 61-Jährige wurde bei dem Angriff mit dem Messer mit lebensgefährlichen Verletzungen mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus eingeliefert. Sie ist mittlerweile außer Lebensgefahr. Von den beiden Geschädigten und weiteren Zeugen wurden der Tatverdächtige wie folgt beschrieben: 20 bis 30 Jahre alt, schlank, sehr kurze Haare oder Glatze, bekleidet mit einem hellen Kapuzenshirt und barfuß. Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung konnte gegen 11.45 Uhr von einer Streife der Polizeiinspektion Ansbach ein Mann festgenommen werden, auf den die Beschreibung passt und der als dringend tatverdächtig gilt. Die Beamten entdeckten den Mann an der Rückseite eines Pferdehofes am südöstlichen Stadtrand von Neustadt/Aisch. Der Unbekannte hatte bei seiner Festnahme keinerlei Papiere dabei und macht keine Angaben zur Person und zum Sachverhalt. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth hat Antrag auf Haftbefehl gestellt. Der Tatverdächtige wird morgen an den Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg überstellt. Elke Schönwald/hu ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: