Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (333) Lkw-Unfall mit Vollsperrung der Autobahn

    Feuchtwangen (ots) - Ein 26-jähriger Lkw-Fahrer aus Ulm kam heute Morgen (22.02.08) um 04.40 Uhr aus Unachtsamkeit mit seinem Sattelzug auf der Autobahn A 7 ins Schleudern und prallte mit seinem Fahrzeug in die Mittelschutzplanke.

    Zwischen der Ausfahrt Wörnitz und dem Kreuz Feuchtwangen/Crailsheim wurden alle Fahrspuren in Richtung Ulm durch den quer stehenden Sattelzug komplett blockiert. Die Zugmaschine und der Auflieger verkeilten sich so ineinander, dass eine Bergung mittels Kranwagen nötig wurde.

    Die Autobahn in Richtung Ulm war für mehrere Stunden gesperrt, es erfolgte eine Ausleitung durch die Autobahnmeisterei über die AS Wörnitz zur A 6.

    Der junge Fahrer blieb unverletzt; es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 50.000 Euro.

    Rainer Seebauer/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: