Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (256) Frühlingsgefühle im Schlossgarten

    Erlangen (ots) - Ob es Frühlingsgefühle waren, die einen jungen Mann dazu veranlassten, gestern Mittag, 11.02.2008, gegen 12.30 Uhr, im Schlossgarten an seinem Geschlechtsteil zu manipulieren, konnte die Erlanger Polizei noch nicht ermitteln.

    Der ca. 30-Jährige setzte sich im Schlossgarten auf Höhe des Kollegienhauses neben zwei junge Frauen auf eine Bank und machte zunächst durch Stöhnen auf sich aufmerksam. Als die beiden Frauen zu dem Mann Blickkontakt aufnahmen, bemerkten sie, dass er an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Sie verließen umgehend den Schlossgarten.

    Vom Peiniger liegt folgende Beschreibung vor: Ca. 30 Jahre alt, 180 cm groß, kurze, schwarze Haare, dunkle Augen, einen etwas dunkleren Teint. Er war von kräftiger, muskulöser Gestalt und bekleidet mit einer längeren beigefarbenen Jacke und hellgrauen Jeans.

    Hinweise nimmt die Erlanger Polizei entgegen.

    Peter Grimm/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: