Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (42) Vorsicht, Trickbetrüger!

Nürnberg (ots) - Am vergangenen Montag (07.01.2008) erhielten zwei Nürnberger Bürger wieder einmal Telefonanrufe, hinter denen sich offensichtlich Trickbetrüger verbergen. Der erste Anruf erfolgte bei einer Seniorin im Stadtteil Rangierbahnhof und der zweite in Zerzabelshof. In beiden Fällen stellte sich ein männlicher Anrufer als angeblicher Mitarbeiter der Nürnberger Kriminalpolizei vor und versuchte, die Angerufenen durch geschicktes Ausfragen zu Angaben über deren persönliche Lebensverhältnisse, u.a. wo Wertsachen im Haus aufbewahrt werden, zu animieren. Falls ja, würde dies ein Polizeibeamter in Kürze auf Vollständigkeit überprüfen. In beiden Fällen machten die Angerufenen das einzig Richtige: sie verständigten über Notruf 110 die "echte" Polizei. Die Kriminalpolizei warnt vor derartigen Trickbetrügereien. Angerufene sollten niemals Auskünfte über persönliche Lebensverhältnisse geben. Bei entsprechenden Anrufen kann jederzeit die Polizeieinsatzzentrale über Notruf 110 verständigt werden. Peter Schnellinger/hu ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: