Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2697) Schiffskollision am Rhein-Main-Donau-Kanal

    Nürnberg (ots) - Heute Nachmittag (21.12.2007) ereignete sich gegen 14:15 Uhr auf dem Rhein-Main-Donau-Kanal in Nürnberg ein Schiffsunfall, bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde.

    Zwischen der "Pyramide" und der Rothenburger Straße kam es zur Kollision von zwei Gütermotorschiffen im Begegnungsverkehr. Ein 46-jähriger Niederländer steuerte sein mit knapp 850 Tonnen Weizen beladenes Schiff in Richtung Fürth. Aus der Gegenrichtung kam ebenfalls ein Güterschiff, welches mit ca. 750 Tonnen Sojaschrot beladen war und von einem 69-jährigen Rumänen gesteuert wurde. Am Bug stießen beide Wasserfahrzeuge zusammen und schrammten anschließend aneinander vorbei.

    Zur Unfallursache gibt es unterschiedliche Aussagen der beiden Kapitäne bezüglich der benutzten Fahrrinnen. Die Wasserschutzpolizei Nürnberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

    Bei den Schiffsführern durchgeführte Alkoholtests verliefen negativ. Am rumänischen Frachter entstand erheblicher Sachschaden, dessen Höhe noch nicht feststeht. Unter anderem stellte der Kapitän ein Leck am Bug des Schiffes fest, so dass Wasser eindrang. Das Loch konnte jedoch mit eigenen Mitteln notdürftig abgedichtet werden.

    Zum Einsatz kamen neben der Wasserschutzpolizei Nürnberg noch das Technische Hilfswerk und der Bereitschaftsdienst des Wasser- und Schifffahrtsamtes Nürnberg.

    Zum Zeitpunkt der Meldungserstellung (17:00 Uhr) bestand zwischen Nürnberg und Kriegenbrunn eine Schifffahrtssperre.

    Bert Rauenbusch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: